Startseite

Eine Handvoll Laufspaß – Fünftes Jubiläum bei „Teams in Bewegung“

Feierstimmung beim beliebten Firmenlauf um den Hasenöhrl Hof in Geitau- denn bereits zum fünften Mal traten mehr als 900 Läufer über 5,7 km Laufspaß am Fuße des Wendelsteins an. Dabei hatten zahlreiche Teilnehmer mit den Staus auf den Fernstraßen schon vor dem Event zu kämpfen.

Moderate Temperaturen und ein bewölkter Himmel sorgten für ideale Laufbedingungen sowie für gute Resultate bei den Ausdauersportlern. Auch ohne neue Streckenrekorde wurden beachtliche Laufzeiten erzielt. Im Alleingang wiederholte der ehemalige Deutsche Meister im 10.000 Meter-Lauf, Sebastian Hallmann, seinen Vorjahreserfolg  in 18:30 Minuten und blieb nur 14 Sekunden über dem von ihm gehaltenen Streckenrekord.

Mit gehörigem Abstand von 54 Sekunden erreichte Daniel Schöttle vom veranstaltenden Hasenöhrl-Team den Silberrang. Das Podium komplettierte Kilian Stich, der mit 19:45 Minuten noch unter der magischen 20 Minutengrenze blieb.

Nach dem zweiten Platz im Vorjahr, holte sich eine energisch laufende Katl Zehrer vom Team Tortenschmied in 22.:27 Minuten den Tagessieg bei den Frauen.

Das schnellste Team war die Betriebssportgemeinschaft Louisenthal in der Besetzung Karin Lutzenberger, Axel Sauer und Florian Gernbeck mit einer Gesamtzeit von 1:04:38 Stunden. Besonders stolz nahmen Sie aus den Händen von Hausherrn „Hoppl“ Hasenöhrl, den von Christian Stab neu geschnitzten Wanderpokal aus massivem Holz entgegen.

Mit 100 Läufern im Ziel war die Mannschaft von Salus Haus aus Bruckmühl, die mit neu designten Laufshirts im modischen Grün antraten, der Gewinner in der Wertung der teilnehmerstärksten Teams.

Gemütlich ging es nach der Siegerehrung bei schmackhaftem Essen und süffigem Bier der Sponsoren am Hasenöhrl Hof weiter. Für zünftige „Tanzlmusi“ sorgten die Bicha Briada aus dem Inntal bis tief in die Nacht und des folgenden Feiertags hinein.

 

 

Aktuelle Artikel